Sigma 2-16P 2-16PK 2-16KC 2-16KCH

SIGMA 2-16P

  • Universelle Laborzentrifuge für Ausschwing- und Winkelrotoren
  • Spincontrol Universal
  • Hinterleuchtete Tasten für Start, Stopp, Deckelöffnung
  • Sedimentation in ausschwingenden Gefäßen bis 4 x 120 ml oder bis 20.000 x g im Winkelrotor
  • Kollektorloser Antrieb praktisch wartungsfrei
  • Drehzahlvorwahl bis 15.000 min-¹
  • Auch niedertouriger Betrieb ab 100 min-¹  möglich
  • Eine magnetische Rotorerkennung verhindert ein Überdrehen der Rotoren, aktive Rotorerkennung
  • Schleuderraum aus rostfreiem Stahl
  • Unwuchtschalter
  • Zur Notöffnung des Zentrifugendeckels muss das Gehäuse nicht geöffnet werden
  • Einfache Deckelöffnung mit Unterstützung durch Gasdruckdämpfer
  • Sichtfenster im Zentrifugendeckel zur externen Drehzahlkontrolle
  • Gefertigt nach den neuesten nationalen und internationalen Richtlinien (z. B. IEC 1010) 

SIGMA 2-16PK

  • gekühlte Version der 2-16P
  • Universelle Laborzentrifuge; Drehzahlbereich bis 15.300 min-¹
  • Temperierung der Rotoren auch im Stillstand möglich Kältemittel FCKW-frei (R 134 a)

SIGMA 2-16KC

  • Modell C mit Steuerung Spincontrol Comfort
  • Motorisches Deckelschloss
  • Technische Daten wie 2-16PK

SIGMA 2-16KCH

  • beheizte Version der 2-16KC
  • Temperierung +40 °C bis +60 °C abhängig von Rotor und Drehzahl

Erfahren Sie mehr -> PDF-Katalog